News

Kommunikationskonzepte veröffentlicht

Ab sofort sind die Kurzfassungen der am 12.12.2009 vorgestellten Kommunikationskonzepte auf den jeweiligen vorstellungsseiten der NPO zu bewundern.

Weiterlesen …

Downloads

Der Bruttosozialpreis im studiVZ Der Bruttosozialpreis bei MySpace Der Bruttosozialpreis bei facebook Der Bruttosozialpreis bei twitter

Sponsoren

Banner1
Land der Ideen

Referentenbild

Referenten – Megaphon

Referenten

Wer nicht denkt fliegt raus

Auch in diesem Jahr wartet der BruttoSozialPreis für das Workshop-Wochenende wieder mit hochkarätigen Experten aus der Welt des Sozialmarketings und der Kommunikationsbranche auf.

 

Daniel Kruse

Daniel Kruse
Foto: Steffen Roth

Referent für den Workshop Online Marketing/ Social Media.

Daniel Kruse ist Gründer und Geschäftsführer der Social Media Agentur Nest . Das Berliner Unternehmen berät ausschließlich nachhaltig wirtschaftende Firmen und Kunden aus dem gemeinnützigen Sektor. Für die Initiative dropping knowledge leitete Kruse die Redaktion eines internationalen Blogs über ökosoziale Themen. Er war zudem Organisator des ersten Berliner „Twestivals “, eine weltweite, dezentrale Spendenaktion, die sich über den Mikroblogging-Dienst Twitter organisiert.

www.nest.im



+++

Kai Fischer

Kai Fischer

Referent für den Fundraising-Workshop.

Kai Fischer ist Partner von Spendwerk. Er berät seit 15 Jahren Nonprofit-Organisationen bei Strategie und Umsetzung zur Finanzierung. Seine Spezialthemen ist das Fundraising regionaler Organisationen, Online-Fundraising und selbsterwirtschaftete Mittel. Er ist Dozent der Fundraising-Akademie, hat an verschiedenen Hochschulen Lehraufträge gehalten und ist Referent auf mehreren Fundraising-Kongressen und regionalen Fundraising-Tagen. Als Autor hat er mehr als 50 Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelbänden veröffentlicht. Zuletzt hat er gemeinsam mit Ehrenfried Conta Gromberg das Buch „Die 10 Mythen im Fundraising“ verfasst. Gemeinsam mit Bettina Hohn geben beide den meistgelesenen Newsletter zum Online-Fundraising, „Fundraising innovativ“, heraus. Im Deutschen Fundraising Verband hat Kai Fischer unter anderem zwei Jahren dem Ausschuss für Standards der guten, ethischen Fundraising-Praxis vorgesessen und leitet gemeinsam mit Gitta Roselius die Regionalgruppe Hamburg.

www.spendwerk.de

Dr. Heiner Widdig

Dr. Heiner Widdig

Referent für den Workshop Grundlagen für Kommunikationskonzepte.

gründete, geschäftsführender Gesellschafter der Agentur neues handeln. Gesellschaftspolitische und soziale Kommunikation ist seine Spezialisierung seit er vor 18 Jahre vom Journalismus auf die PR-Seite wechselte. Bevor er 2003 bei neues handeln einstieg, war er langjähriger Berater in der Netzwerkagentur Euro RSCG ABC, zuletzt als Leiter der Niederlassung Berlin. Vor seiner vierjährigen journalistischen Tätigkeit arbeitete der promovierte Germanist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin.

Die Agentur neues handeln
Kommunikation für gesellschaftliche und soziale Themen. neues handeln arbeitet seit 20 Jahren als Kommunikationsagentur ausschließlich für gesellschaftspolitische und soziale Themen. Politische Kommunikation und PR für Non-Profit-Organisationen stehen daher im Zentrum der Kommunikationsarbeit.
Anspruch ist, komplexe Themen verständlich und glaubwürdig zu kommunizieren. Neben der klassischen Kampagnen-, Medien- und PR-Arbeit sind daher der Aufbau von Dialogen und die Vernetzung von Akteuren die Stärken der Kommunikationsarbeit von neues handeln. Die Agentur arbeitet für öffentliche Auftraggeber wie das Bundesfamilien-, das Bundesumweltministerium oder den Rat für Nachhaltige Entwicklung, für Non-Profit-Organisationen wie Aktion Mensch sowie für Stiftungen wie die Gemeinnützige Hertie-Stiftung, die Stiftung Mercator oder die Fürst Donnersmarck-Stiftung.


Stefan Mannes

Stefan Mannes

Referent für den Grundlagen der Kommunikationskonzepte.

Stefan Mannes ist Gründer und Geschäftsführer der Kreativagentur kakoii, die
mit Standorten in Berlin und Tokio überwiegend für Kunden mit gesellschaftlich relevanten Themen arbeitet, darunter: BZgA (Gib Aids keine Chance / Weltaidstag), Caritas, Holocaust Denkmal Berlin, Volksbühne und  
das Jüdische Museum Berlin.

Als studierter Historiker und Politologe arbeitete er als Unternehmensberater, Marketingleiter, Konzepter, Stratege und Berater für verschiedene Kommunikationsagenturen, darunter TBWA, McCann Erickson und
DDB.

www.kakoii.de
http://twitter.com/kakoii_de
www.xing.com/profile/Stefan_Mannes


+++

Marc Rosenfeld

Marc Rosenfeld

Referent für den Workshop Fundraising/Direct Marketing.

Marc Rosenfeld, 33 Jahre, ist Senior Consultant für Sozialmarketing und Corporate Social Responsibility im Berliner Büro der Fundraising Factory GmbH. Seit Anfang des Jahres ist er ehrenamtlich als Vize-Präsident des Deutschen Marketingverband e.V. für den Marketingnachwuchs verantwortlich.  Zuvor war er als Fachbereichsleiter in der Abteilung Fundraising bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.  und als Dozent für Sozialmarketing an der Designakademie Berlin (FH) tätig. Studiert hat er in Berlin, Dublin und Kopenhagen.

+++

Martin Bornholdt

Martin Bornholdt

Referent für den Workshop Einführung ins Sozialmarketing.

Martin Bornholdt, 29 Jahre alt, ist einer der beiden Gründer des BruttoSozialPreis im Jahr 2004. Seither: Abschluss des Studiums and der UdK als Diplomkommunikationswirt, Mitherausgeber des Buches  "Sozialmarketing als Stakeholder- Management", seit Anfang 2007 Unternehmensberater bei McKinsey & Company und derzeit freigestellt, um seine Doktorarbeit im Themenfeld "Ambient Assisted Living" zu schreiben.

+++

Michael Szych

Michael Szych

Referent für den Workshop Fundraising/Direct Marketing.

Jahrgang 1962. Seit 1978 bei der Deutsche Post AG. Verschiedene Tätigkeiten im Bereich Schalterdienst, Betriebsleitung und Buchhaltung. 1999 - 2008 Vertrieb mit Beratungsschwerpunkt Dialog-Marketing für den öffentlichen und den gemeinnützigen Sektor. Seit 2009 Vertriebsmanager in der Vertriebsleitung Öffentlicher Sektor mit Spezialisierung Fundraising. Sonstiges: Fachwirt Direktmarketing (BAW).




+++

Oliver Numrich

Oliver Numrich

Referent für den Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Oliver Numrich ist Diplom-Soziologe und Fachautor für Kommunikation und Fundraising (u. a. PR Report, PR Praxis, Handbuch Sozialmanagement). Seit 2009 ist er Geschäftsführer der blätterwald GmbH, die Medienresonanzanalyse und PR-Beratung anbietet.

www.blaetterwald.org



+++

Patrick Schultheis

Patrick Schultheis

Referent für den Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Patrick Schultheis (36) ist als Pressesprecher in der Bundesgeschäftsstelle der Johanniter-Unfall-Hilfe in Berlin für die Externe Kommunikation der zweitgrößten deutschen Hilfsorganisation verantwortlich. Von 2004 bis 2008 war er im Bundespresseamt für die operative Medienarbeit bei Terminen und Reisen von Gerhard Schröder und Angela Merkel zuständig. Zuvor war er in verschiedenen Bereichen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums der Verteidigung sowie der Bundeswehr tätig. Als Lehrbeauftragter widmet er sich seinen Lieblingsthemen Pressefotografie und Bildjournalismus.




+++

Susanne Anger

Susanne Anger

Referentin für den Workshop Fundraising/Direct Marketing.

Susanne Anger, geschäftsführende Gesellschafterin der DFC GmbH, Studium in Kommunikationswissenschaften und Marketing, Wirtschafts-und Außenpolitikjournalistin bei Tageszeitungen/Zeitschriften, Pressesprecherin und Abteilungsleiterin Vorsitzender bei der Gewerkschaft HBV, Bereichsleiterin Kommunikation und Marketing sowie Pressesprecherin beim DRK Bundesverband, umfangreiche Auslandserfahrungen in Krisen- und Katastrophengebieten vor allem in Afrika. Lehraufträge für Campaining und PR.
Berlin-Enthusiastin, passiver Fußball Fan, aktive Bergsteigerin und Taucherin.



+++

Robert Dürhager

Robert Dürhager

Referent für den Workshop Online Marketing/ Social Media.

beschäftigt sich als Philosoph mit der Kultur des Internets und dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft. Seit 2007 pflegt er ein Blog zur Internet-Philosophie auf dem von ihm gegründeten Multi-Autoren-Projekt Philosophieblog.de. Als Blogger und Redner auf Medienkonferenzen entwickelt und vermittelt er philosophische Theorien zu E-Demokratie, Social Activism, Open Everything und vernetzter Identität. Im Juli 2008 gründete Dürhager die offene Veranstaltungsreihe Socialbar, die in mehreren Städten zivilgesellschaftliche Initiativen vernetzt und diese mit den Potentialen des Web2.0 vertraut macht. Seid Anfang 2009 arbeitet er als Social Media Campaigner bei Oxfam Deutschland e.V..
https://www.xing.com/profile/Robert_Duerhager
http://www.twitter.com/iSophus http://www.socialbar.de http://www.philosophieblog.de



+++

HPI School of Design Thinking

HPI School of Design Thinking

Design Thinking Workshop.

Seit Oktober 2007 bietet die School of Design Thinking des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) den in Deutschland einmaligen Studiengang "Design Thinking" an. Nach dem Vorbild der berühmten d.school an der Stanford Universität (Kalifornien) vermittelt die Potsdamer D-School die Fähigkeit, in multidisziplinären Teams innovative Lösungen für alle Lebensbereiche zu entwickeln. So bearbeiten Informatiker gemeinsam mit Designern, Betriebswirten, Medizinern, Biologen und Sozialwissenschaftlern Problemstellungen aus der Praxis - an der D-School "Design Challenges" genannt. Dies geschieht  von Beginn an in praktischen Projekten mit immer längeren Zyklen: 1 Woche, 3 Wochen, 6 Wochen und 12 Wochen haben die Studierenden Zeit, zu Experten im jeweiligen Themengebiet zu werden, eine Vielzahl an innovativen Ideen zu entwickeln und diese prototypisch umzusetzen. Aus den unterschiedlichen Kenntnissen und Fähigkeiten dieser bunt gemischten Teams ergeben sich immer wieder überraschende Lösungen, auf die kein Einzelner alleine gekommen wäre. Die einjährige kostenlose Zusatzausbildung, mit zwei Präsenztagen pro Woche, steht Studierenden aller Fachrichtungen offen, die kurz vor dem Abschluss ihres Studiums stehen.

Mehr Informationen: www.hpi.uni-potsdam.de/d_school



+++